Народные игры в Германии и России

XX Международный конкурс научно-исследовательских и творческих работ учащихся
Старт в науке

Народные игры в Германии и России

Добровольская А.К. 1
1Международная гимназия в Новых Вешках
Болингер Н.Н. 1
1Международная гимназия в Новых Вешках
Автор работы награжден дипломом победителя I степени
Текст работы размещён без изображений и формул.
Полная версия работы доступна во вкладке "Файлы работы" в формате PDF

Einführung.

Der Mensch ist ganz Mensch

nur beim Spielen.

Friedrich Schiller

Sobald ein Mensch geboren wird, ist er von Verwandten und Freunden umgeben. Die Eltern sind die ersten, die das Kind in die Welt und natürlich in das Spiel einführen - eine der wichtigsten Aktivitäten in seinem Leben.

Im Spiel erfährt das Kind Freude: die Freude an der Kreativität, die Freude am Sieg, Leidenschaft und Interesse.

Nach dem Erklärung des Wörterbuches von Ozhegov S.I. „ein Spiel ist eine Beschäftigung, die der Unterhaltung, der Erholung, dem sportlichen Wettkampf dient“ [4.S.456] und der moralischen und ästhetischen Erziehung der jüngeren Generation, die sie auf das zukünftige Leben vorbereitet.

Ich habe für mein Projekt das Thema „Volksspiele in Deutschland und Russland“ gewählt, weil wir Kinder nicht nur in der Freizeit, sondern auch im Unterricht gerne spielen. Und die Spiele sind unterschiedlich: Bewegungs-, Tisch-,Volksspiele. Das Interesse der modernen Gesellschaft an Volksspielen sowohl in Deutschland als auch in Russland schwächt sich ab und weicht aufgrund des Aufkommens moderner Spielarten (elektronische Spiele bei den Handys und Tablets), die für die jüngere Generation attraktiver sind.

Wir haben im Deutschunterricht gespielt und ich habe darüber nachgedacht, ob Volksspiele in Deutschland anders sein könnten als Volksspiele in Russland.

Dieses Thema ist relevant, da wir im Fremdsprachenunterricht oft über das Leben und die Hobbys der Deutschen sprechen. Aber die Volksspiele Deutschlands konnte ich nicht nennen. Welche Spiele spielen deutsche Kinder gerne? Wie werden diese Spiele auf Deutsch heißen?

Die Hypothese : die Menschen gewöhnen sich in unserer Zeit immer mehr an einen sitzenden Lebensstil und Volksspiele sind immer eine Bewegung , und es spielt keine Rolle, in welchem ​​​​Land dieses Spiel erfunden wurde.

Gegenstand meiner Arbeit sind Internetmaterialien über Volksspiele in Deutschland und Russland, das Spiel selbst, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen russischen und deutschen Kinderspielen. gefunden worden.

Ziel der Arbeit ist es, das Interesse der Kinder an traditionellen russischen Spielen

wiederzubeleben und die Volksspiele Deutschlands kennenzulernen.

Ich habe mir folgende Aufgaben gestellt:

1) welche Volksspiele deutsche und russische Kinder spielen zu bestimmen und

Material über Volksspiele in Deutschland und Russland zu sammeln;

2) herauszufinden , wie sich deutsche Volksspiele von russischen unterscheiden;

3) eine Umfrage zum Thema durchzuführen und Ergebnisse zu analysieren ;

4) eine Broschüre und ein Buch mit Volksspielen „Spielen deutsch und russisch“ zu erstellen , um dem Deutschlehrer zu helfen.

In der Arbeit habe solche Methoden verwendet,wie:
1. die Suchung der notwendigen Informationen in Büchern, Zeitschriften und im Internet;
2. Theoretische Analyse von Literatur zum Thema;
3. Durchführung einer Umfrage und vergleichende Analyse
4. Die Herstellung eines Buches „Spielen deutsch und russisch“ und einer Broschüre

2 Hauptteil.

2.1. Volksspiele in Deutschland

Deutsche Spiele werden seit Jahrhunderten kreiert, dementsprechend vielschichtig ist ihr Repertoire. Die Wurzeln eines bedeutenden Teils der Spiele reichen bis in die tiefe Vergangenheit zurück, sie spiegeln die mythische Wahrnehmung, das alte Handwerk und die Bräuche der Menschen wider.

Im Laufe der Zeit können Sie sehen, wie sich die Art, der Inhalt und der Zweck von Spielen geändert haben. Die Natur der Republik beeinflusste die Entstehung und Entwicklung origineller Spiele: In Deutschland gibt es viele Seen, Flüsse, Bäche, grüne Wiesen, Felder, Hügel. Die größte Reflexion fand sich in den Spielen der Arbeit und des Lebens der Bauern und Handwerker. [10.S.59] Die damaligen Arbeitsbedingungen, an denen sich Teenager und Jugendliche beteiligten, ließen charakteristische Spiele entstehen. Zum Beispiel „die Peitsche“, „die Weberin“, „Brot backen“. Solche Spiele enthalten Elemente der Nachahmung bestimmter Arten von der Arbeit. Ein bedeutender Teil deutscher Spiele stellt Vögel und Tiere dar, wie schon ihre Namen belegen: „Die Krähe“ (Krähe), „das Eichhörnchen“ (Eichhörnchen), „der Hase“ (Hasen), „das Zicklein“ (Ziege). [Beilage Nr. 2] Diese der Tierwelt entnommenen Bilder trugen gleichzeitig zur Poetisierung des Charakters eines Menschen, seiner Gefühle, Beziehungen oder zur Verspottung von Unzulänglichkeiten bei. Es wurden Spiele erfunden, die Aktionen reproduzieren: Säen, Ernten, Schutz hilfloser Jungvögel und Tiere vor starken und heimtückischen Tieren. Jungen und Mädchen nahmen an Spielen und Spaß teil, die dem Volkskalender gewidmet waren. Einige von ihnen sind mit Gesang, mit Tanzbewegungen, [12.S.26] zum Beispiel „das Kreisspiel“. Andere, wie „die Schaukel“, „das Feuersprung“, haben gar nichts mit Choreographie zu tun. In einigen deutschen Spielen geht es vor allem um den visuellen, dramatischen, choreografischen Anfang, in anderen um einen Wettbewerb in Geschicklichkeit, Kraft, Ausdauer oder das Beherrschen ungewöhnlicher Bewegungen, beispielsweise beim Gehen auf Stelzen. Die ersten Informationen über die Spiele der Germanen finden sich in den Aufzeichnungen des Reisenden Wulfstan (9. Jahrhundert). Seit dem 17. Jahrhundert erscheinen immer mehr Spielbeschreibungen und diese Spiele werden immer detaillierter charakterisiert. Volksspiele wurden in populären Kinderzeitschriften, in lokalen geschichtlichen, ethnografischen und choreografischen Sammlungen veröffentlicht. Materialien zu Spielen sind in ethnographischen Studien und Enzyklopädien enthalten. [15]

In Deutschland gibt es viele interessante Volksspiele für Kinder. Beim Erkunden der Arten von Spielen fand ich die folgenden häufigeren deutschen Volksspiele: [8.S.47]

1 "Schmurki". [Beilage Nr. 2] ("Blinde Kuh" oder "Jakob und Mari") Das ist ein altes Spiel. Es hat viele Sorten. Eine der Varianten dieses Spiels stellt in Deutschland das Spiel „Jakob und Marie“ dar. Spielablauf: Die Spieler bilden, sich an den Händen haltend, einen Kreis. Zwei Auserwählte (per Los) stehen in der Mitte des Kreises. Einer von ihnen ist Jacob, der andere ist Marie. Sie sind mit verbundenen Augen. Jacob und Marie drehen sich ein paar Mal um. Jacob macht sich dann auf die Suche nach Marie. Dazu fragt er: „Marie, wo bist du?“ Marie, im Kreis rennend, antwortet: „Ich bin hier!“ (oder klingelt) und rennt schnell von diesem Ort weg, um nicht erwischt zu werden. Wenn Jacob Marie erwischt (überfällt), tauschen sie die Rollen oder es werden neue Fahrer ausgewählt.

2 „Hering“ Dieses Spiel wird drinnen oder draußen von Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 13 Jahren gespielt. Die Anzahl der Spieler liegt normalerweise zwischen 4 und 15 Personen, kann aber auch mehr sein. Spielfortschritt: Der Fahrer wird per Los bestimmt - "Hering". Auf dem Gelände werden im Abstand von 8-20 m (je nach Alter und Anzahl der Spieler) zwei Pferde (zwei Linien) gezogen. Auf dem einen Pferd wird der Hering zum Rücken der Spieler, auf dem anderen der Rest der Spieler. Hering zählt laut bis drei. Während der Zählung versuchen die Spieler springend, dem "Hering" so nahe wie möglich zu kommen. Am Ende der Zählung schaut der Hering zurück, in diesem Moment müssen alle Springer stehen bleiben. Wer nicht friert, muss zum ursprünglichen Ort. Jetzt zählt wieder der Hering, alle springen wieder, der Hering schaut sich um und so weiter. Wer als erster auf der Linie steht, wo der Hering steht, der wird zum neuen Hering. Das Spiel wird mit einem neuen Fahrer wiederholt. [14.S.35] Spielregeln: 1 Die Spieler dürfen sich dem Territorium des Herings nur durch Sprünge nähern. Jeder, der sich anders nähert, muss an seinen ursprünglichen Platz zurückkehren.2 Es ist unmöglich, sich nach dem Stoppen fortzubewegen, bis der Hering zu zählen beginnt. Wer früher losgefahren ist, kehrt an die Startlinie zurück.

3 „Eichhörnchen“ An dem Spiel nehmen Kinder im Grund- oder Hauptschulalter teil, in der Regel 10 – 12 Personen. Die Spieler benötigen einen kleinen Ball oder einen Volleyball Spielablauf: Es wird eine Fläche von ca. 10 x 4 m Größe eingezeichnet, die Teilnehmer befinden sich hinter den Endlinien (an zwei gegenüberliegenden kurzen Seiten der Fläche). Der Fahrer wird aus den geschicktesten Spielern ausgewählt - einem Eichhörnchen. Er steht mitten auf dem Platz zwischen den Linien. Auf das Signal des Anführers (Anführer) werfen die Spieler den Ball von einer Seite des Spielfelds zur anderen, sodass er mindestens einmal vom Boden abprallt und nach dem Aufprall das Eichhörnchen trifft, das über das Spielfeld läuft und springt. Wer wird in das Eichhörnchen hineinkommen können. Ändert die Rolle mit ihr. Spielregeln: 1 Das Treffen eines Eichhörnchens wird nur gezählt, wenn der Ball höchstens 1 Mal vom Boden abprallt 2 Beim

Werfen des Balls darf man nicht über die Linie hinausgehen, sonst wird der Treffer nicht gezählt.

4 „Weber“ [Beilage Nr. 2] 20-40 Personen spielen auf der Straße oder in einem großzügigen Raum – Schüler oder Jugendliche Spielablauf: Sie wählen nach Zählreim oder einfach nach Aufforderung von zwei Fahrern - zwei "Shuttles". Die restlichen Spieler stehen sich in zwei Reihen im Abstand von ca. 3 m gegenüber und verschränken die Hände an den Ellbogen. Dies sind die "beweglichen Teile des Webstuhls". Beide Reihen nähern sich langsam einander an und treten dann zu irgendeinem Volkslied zurück. Bei relativ wenigen Teilnehmern (ca. 20) wird die Bewegungsrichtung der Reihen mit Beginn jeder Zeile oder nach zwei geändert. Wenn es viele Teilnehmer gibt, dann durch jeden Vers. Zwischen den Reihen entsteht für kurze Zeit ein „Korridor“. Shuttles fahren von gegenüberliegenden Seiten hindurch. Wiederholen Sie das Lied, die Reihen - beginnen sich schneller zu bewegen. Für die Shuttles wird es immer schwieriger, zwischen den Reihen zu fahren. Wenn die Shuttles keine Zeit haben, die Plätze zu tauschen und sich zwischen Reihen befinden, die sich nähern, wird das Spiel unterbrochen, andere Teilnehmer werden als Shuttles ausgewählt und das Spiel beginnt von vorne. Spielregeln: 1 Reihen von Spielern müssen sich rhythmisch bewegen, zum Takt des Liedes. Es ist sehr wichtig, die Ausrichtung der Reihen 2 zu beachten. Spieler in den Reihen sollten ihre Arme und Beine nicht nach vorne strecken, um die „Shuttles“ zu stören, die zwischen den Reihen fahren.

5 „Zicklein“ [Beilage Nr. 2] Dies ist ein altes deutsches Spiel. Es umfasst Vorschulkinder und jüngere Schüler, 3 - 10 Personen. Das Spiel erfordert einen Hut. Spielfortschritt: Ein Spieler ist eine Ziege. Er hat einen Hut auf dem Kopf. Er geht auf alle Viere, ohne mit den Knien den Boden oder Boden zu berühren, und der Rest umgibt ihn. Die Spieler versuchen, der "Ziege" den Hut abzunehmen. Doch das ist nicht immer einfach: Die Ziege tritt. Und wenn er den Spieler mit der Hand oder dem Fuß berührt. Letztere wird zur Ziege und die ehemalige Ziege schließt sich den anderen Spielern an. Wenn einem Kind ein Hut abgenommen wurde, erhält es zur Strafe eine Aufgabe: wie eine Ziege zu schreien, zu singen, zu tanzen usw. Die Rolle einer Ziege ist schwierig, besonders wenn es mehr als drei Spieler gibt: Sie müssen die Spieler bemerken, die von verschiedenen Seiten kommen, und rechtzeitig mit dem Fuß „treten“. Nur wenige Spieler schaffen es, in der Rolle einer Ziege den Hut zu behalten Spielregeln: 1 Die Ziege soll den Spieler nicht hart treten, Hauptsache ihn berühren 2 Wer den Hut abnimmt Ziege wird eine Ziege. [11.S.358]

6 „Markt“ [13.S.36] Die Spieler stellen Stühle im Kreis auf, jeder sitzt auf seinem eigenen Stuhl. Der Anführer steht in der Mitte des Kreises, er wird Bauer genannt. Der Moderator weist jedem Spieler den Namen des Objekts zu, zum Beispiel ist  der erste Spieler ein Karren, der zweite ein Pferd, der dritte ein Bogen usw. Die Artikel müssen einen Bezug zur Messe haben. Der Moderator beginnt seine Geschichte mit der Erwähnung der Gegenstände, die er den Spielern angeeignet hat. Der Spieler muss, nachdem er sein Objekt gehört hat, sehr schnell vom Stuhl aufstehen und auf einem Bein um ihn herum rollen. Hat der Spieler dies nicht getan, wird er Anführer.Der Gastgeber kann den Satz sagen: „Die Messe schließt!“ Dann müssen alle Teilnehmer schnell die Plätze tauschen, sofern ein Austausch mit Nachbarn nicht möglich ist. Wenn es dem Leiter gelingt, sich auf den Stuhl zu setzen, wird derjenige, der keinen Platz bekommen hat, zum Leiter.

2.2 Volksspiele in Russland.

Wie Sie wissen, sind russische Volksspiele seit vielen Jahrhunderten sowohl Teil des täglichen Lebens als auch der Hauptspaß an Feiertagen und Festen.

Im Leben des russischen Volkes spiegelten Spiele die Besonderheiten der slawischen Mentalität, der sozialen Struktur und der allgemeinen Weltanschauung wider. Sie waren von großem erzieherischem Wert, sie forderten von den Teilnehmern an Spiel und Spaß nicht nur körperliche Anstrengung, sondern auch einen bemerkenswerten Verstand, Geschicklichkeit, List, Geistesgegenwart in jeder Situation, Unermüdlichkeit und Ausdauer. [2.S.17] Normalerweise fanden alle Spiele an der frischen Luft und im Freien statt, was zweifellos zur körperlichen Entwicklung der jüngeren Generation, ihrer Abhärtung und Vorbereitung auf ein schwieriges Erwachsenenleben beitrug.

Russische Spiele waren vielfältig, an ihnen nahmen sowohl Kinder als auch Erwachsene teil, die es sich in seltenen Ferien aufgrund harter Arbeit leisten konnten, Spaß zu haben, an Kraft oder Geschicklichkeit zu konkurrieren und den grauen Alltag zumindest ein wenig zurückzuwerfen.Russische Volksspiele können bedingt unterteilt werden in Männerspiele [1.S.42] ("Babki", "Lapta", "Gorodki", "Die Schlacht im Schneestadt"), Kinderspiele ("Laduschki", "Dieb Elster"), kollektive Spiele( "Burners", "Verstecken", "Bach", "Fahrleiter"). [Beilage Nr. 1] Ich werde ein Beispiel für einige russische Volksspiele geben:

1 Das Spiel „Babki“ [Beilage Nr. 1] Als Inventar für das Wild „Großmutter“ wurden die gereinigten Knochen der unteren Knochenhaut von Huftieren (Kühe, Schweine, Schafe) und ein großer Knochen als Gebiss verwendet, normalerweise mit Blei oder Gusseisen gefüllt. An dem Spiel konnten zwei bis zehn Kinder teilnehmen, jedes mit seinem eigenen Schläger und mehreren Großmüttern. Das Spielfeld wurde auf eine ebene Fläche gezeichnet, in einem speziellen Fenster (Linie des Pferdes) wurden Knochen (Großmütter) in einer bestimmten Reihenfolge platziert, jedes musste auf eine bestimmte Art und Weise mit einem Schläger ausgeknockt werden. Dies ist ein emotionales und aufregendes altes russisches Spiel, das die Wurffähigkeiten verbessert, Kraft, Schnelligkeit, Augen entwickelt, Ausdauer und Aufmerksamkeit erhöht.

2 Das Spiel „Lapta“ [Beilage Nr. 1] Dies ist ein russisches Volksmannschaftsspiel, bei dem ein Schläger (er war spatenförmig, daher der Name des Spiels) und ein Ball verwendet wurden, es wurde auf freiem Feld gespielt Raum, der in zwei Seiten geteilt ist: "City" und "Con", besetzt von verschiedenen Teams. Das Spiel bestand darin, dass ein Spieler einer Mannschaft den Ball mit einem Schläger zur Seite härter schlagen musstedes Gegners gehören, damit er wegfliegt und während dieser Zeit zum "feindlichen" Lager und zurück rennt, außerdem, damit Sie nicht von dem von den Spielern der gegnerischen Mannschaft gefangenen Ball "geprügelt" werden.

3Das Spiel "Städte". [Beilage Nr. 1] Auf andere Weise wird dieses Spiel "Tschuschki" genannt. Bei diesem Spiel wurden aus einer bestimmten Entfernung mit einem speziellen Schläger auf einer ausgekleideten Fläche angeordnete „Städte“ ausgeschlagen - Figuren aus mehreren Holzbarren aus Birke, Linde, Buche usw. Die Hauptaufgabe bestand darin, 15 Hauptfiguren, von denen jede ihren eigenen Namen hatte, mit Hilfe von Knockout auszuschalten

4 Das Spiel "Bach". [3.S.71] In der Antike war kein einziger Urlaub unter jungen Menschen komplett ohne ein fröhliches, weises und sehr bedeutsames Spiel "Brook", in dem so wichtige Gefühle für junge Menschen miteinander verflochten waren wie die Wahl der Sympathie, die Kampf um die Liebe, der Test der Stärke der Gefühle, Eifersucht, eine magische Berührung der Hand deiner Auserwählten.

Die Teilnehmer des Spiels stellten sich paarweise nacheinander auf, fassten sich an den Händen und hoben sie hoch über ihre Köpfe, wodurch sie einen langen Korridor gefalteter Hände bildeten. Der Spieler, der kein Paar bekam, ging durch eine Art Stromkorridor und nahm, nachdem er ein Paar gebrochen hatte, seinen Auserwählten oder Auserwählten bis zum Ende des Korridors. Der allein gelassene Mann ging zum Anfang und suchte sich ein neues Paar aus.

5 Das Spiel "Brenner". [Beilage Nr. 1] Dies ist ein lustiges, schelmisches und aktives Spiel, das Aufmerksamkeit und Geschwindigkeit entwickelt. Die Spieler wurden in Paare eingeteilt und standen in Kolonnen, der gewählte Anführer stand mit dem Rücken zu ihnen und schaute nicht zurück. [5.S.19] Vor ihm wird in einiger Entfernung eine Linie gezogen, die Teilnehmer sangen ein fröhliches Lied „Brenne,brenne hell!“ und nachdem es auf dem Wort „run“ endet, öffnet das Paar die Hände und rennt zu die Linie, und der Fahrer muss einen von ihnen fangen, bis sie ihre Hände hinter der Linie verschränken. Mit dem Erwischten wird er ein Paar, und sein allein gelassener Partner wird zum nächsten Fahrer.

6 Das Spiel Verstecken [Beilage Nr. 1] ist eine beliebte Kinderunterhaltung, die sich durch Fröhlichkeit, Spannung und Mobilität auszeichnet, sie trägt zur Entwicklung von Einfallsreichtum, Ausdauer und Einfallsreichtum bei und lehrt Sie, darin zu arbeiten Team. Sie können es sowohl alleine als auch im Team spielen. Sie wählen einen Fahrer, der mit dem Gesicht zur Wand steht und die Augen schließt, die anderen laufen weg und verstecken sich, der Fahrer muss sie finden und beim Namen rufen.

7 Das Spiel„Laduschki“. [Beilage Nr. 1] Das beliebteste lustige Spiel für sehr junge Kinder , das das Kind amüsieren und es für lustige Reime interessieren sollte, begleitet von Hand- und Kopfbewegungen, Klatschen und faszinierenden Gesichtsausdrücken. Dieses Spiel entwickelt die Feinmotorik der Hände und die Bewegungskoordination gut, lehrt Kommunikationsfähigkeiten und natürlich bringt dem Baby viele positive Emotionen.

2.3. Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen volkstümlichen russischen und deutschen Spielen.

In der Antike wurden Volksspiele nicht nur zur Unterhaltung abgehalten, sie hatten auch ein bestimmtes Ziel: die stärksten, geschicktesten, widerstandsfähigsten und mutigsten zu identifizieren. Die enge Verbindung der Deutschen mit dem russischen Volk beeinflusste natürlich den Inhalt der Spiele. Manchmal ist es sehr schwierig, ihre wahre "Nationalität" genau zu bestimmen. In jedem Volksspiel (russisch oder deutsch) manifestiert sich die kreative Initiative des Spielers, ausgedrückt in einer Vielzahl von Aktionen, die mit kollektiven Aktionen übereinstimmen. [6.S.39] Im Laufe der Arbeit stellte sich heraus, dass zwei sehr wichtige Faktoren in Kinderspielaktivitäten objektiv kombiniert werden: Einerseits lassen sich die Spieler auf praktische Aktivitäten ein, entwickeln sich körperlich, gewöhnen sich an das Spiel selbstständig hingegen erhalten sie durch diese Tätigkeit Befriedigung, vertiefen ihr Wissen über ihre Umwelt.

Nachdem ich die Besonderheiten deutscher und russischer Volksspiele studiert hatte, wurde es mir klar, dass diese Spiele einige Ähnlichkeiten und Unterschiede aufweisen. Folgende Gemeinsamkeiten in den Volksspielen Russlands und Deutschlands lassen sich unterscheiden:

Viele Spiele sind Teamspiele und haben eine große Anzahl von Spielern.

Die meisten Spiele werden auf einem speziellen Spielplatz gespielt.

In vielen Spielen gibt es eine führende Person.

Das russische und das deutsche Volk haben eine große Anzahl von Spielen des gleichen Typs, die Modifikationen darstellen, die sich in Bezug auf lokale Bedingungen entwickelt haben. Zum Beispiel das russische Spiel „Schtschmurki“, ähnlich dem deutschen „Jacob und Marie“ (eine Variation des Spiels „Zwei Blinde gingen spazieren“), oder das russische „Lapta“, ähnlich dem deutschen „Faustballspiel“ oder „ Das Schlagballspiel" ( italienisch- Lapta).

Und die Volksspiele dieser Länder unterscheiden sich dadurch, dass viele russische Spiele eine spezielle Ausrüstung erfordern (Barren, Schaufel, Schläger), und für deutsche Volksspiele ist ein charakteristisches Merkmal, dass die meisten Spiele das ganze Jahr über gespielt werden können, und nicht nur bei zu bestimmten Jahreszeiten oder bei bestimmtem Wetter, wie bei russischen Spielen. Beim Kennenlernen der Besonderheiten des nationalen Charakters des deutschen und russischen Volkes zeigte sich, dass seine typischen Merkmale die Volksspiele geprägt haben.

So, deutsche Volksspiele spiegelten und förderten den Respekt vor Tieren und der Umwelt. Jedes deutsche Spiel betont eine wertvolle Eigenschaft: Verantwortungsbewusstsein. Genauigkeit, Genauigkeit, Disziplin; solche körperlichen Qualitäten wie Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Kraft usw. [9.S.57] Die Deutschen sind eine Nation, die ihren Genpool genau überwacht. Sie wollten ihre Kinder gesund, stark und geschickt sehen. Deshalb waren Volksspiele in der Regel sehr beweglich, die Spieler demonstrierten ihre Kraft und Geschicklichkeit.

Es ist unmöglich, den nationalen Charakter der russischen Person nicht zu bemerken, dessen Hauptmerkmal die Breite der Seele ist. [2.S.48] Die meisten russischen Spiele zeichnen sich durch Einfachheit, Zugänglichkeit und weite Verbreitung bei anderen Völkern aus. Dies wird mit der ausgeprägten nationalen Originalität der Art der Spiele und der Formen, in denen diese Spiele im russischen Volk selbst existieren, kombiniert. Daher zeichnen sich russische Volksspiele durch eine harmonische Kombination eines ursprünglichen nationalen Prinzips mit einem internationalen aus. [7.S.15] Die Originalität der russischen Kultur und des russischen Lebens manifestiert sich darin, dass die traditionelle Bildsprache und Musikalität der Volksspiele noch gut erhalten sind.

Jedes Volksspiel, das je nach Existenzbedingungen in eine andere Umgebung fällt, wird entweder weiterentwickelt oder in eine neue Version umgewandelt, wobei die Haupthandlung beibehalten wird.

3 Praktischer Teil.

3.1. Umfrage.

In der Anfangsphase der Umsetzung meines Projekts habe ich entschieden, dass es ratsam wäre, eine soziologische Umfrage unter unseren Schülern und Lehrern des Gymnasiums durchzuführen, weil ich mich interessiere, was sie über die Volksspiele in Deutschland und Russland wissen.

An der Umfrage nahmen 20 Personen teil. Der Fragebogen bestand aus 4 Fragen und 3 erwarteten Antworten. Als Ergebnis stellte sich heraus, dass 19 Personen gerne spielen, dass 4 Befragte Brettspiele bevorzugen, 5 - Spiele im Freien und 11 Personen sich für beide Optionen entschieden haben. Bei Frage 3 haben wir die meisten richtigen Antworten erhalten: 16 von 20 Befragten. Bei der 4. Frage zur Herkunft des deutschen Spiels haben 9 Personen die richtige Antwort ermittelt.

Nach den Ergebnissen der Umfrage kann ich sagen, dass es eine aktive Leidenschaft für Spiele gibt, aber viele Leute wissen nicht, welche Volksspiele die Kinder aus Deutschland gerne spielen.

3.2 Volksspiele in der Schule durchführen.

Wir haben eine große und geräumige Schule. Einmal ging ich in einer Pause in den ersten Stock, und da rannten die Kinder aus den Grundklassen herum. Ich habe, wie die Lehrer bei uns im Unterricht, beschlossen, mit ihnen das russische Volksspiel "Bach" zu spielen. [Beilage Nr. 3] Nach dem Spiel teilten die Jungs mit, dass sie dieses Spiel schon einmal gespielt hatten, als sie in den Garten gingen, aber sie genossen es, mit mir zu spielen. Obwohl, dass ich älter bin als sie. Unsere Pause verging wie im Flug, und die Kinder baten mich, mitzukommen und noch etwas mit ihnen zu spielen.

Ich fand es lustig, Volksspiele zu spielen. Aber vorher wurden sie „Volksspaß“ genannt. Am nächsten Tag lud ich die Schulkinder ein, ihr Können und ihren Einfallsreichtum zu zeigen und das deutsche Volksspiel „Zicklein“ zu spielen. [Beilage Nr. 3] Wir gingen nach draußen und spielten das russische Volksspiel „Schneebälle“, um uns aufzuwärmen. Viele hörten zum ersten Mal von dem deutschen Spiel, lehnten aber nicht ab, sondern spielten interessiert mit mir bis zum Aufruf. Im Unterricht und in den Pausen vergeht die Schulzeit spannend und nicht langweilig, weil wir nicht nur Volksspiele, sondern auch Gesellschaftsspiele haben.

Für alle, die sich für russische Folklore und deutsche Folklorespiele interessieren, habe ich eine Broschüre und ein Buch mit Volksspielen „Spielen russisch und deutsch“ erstellt.

4. Schlussfolgerung

Nationale Spiele sind organisch mit der Geschichte der Menschen, ihrer Arbeit, ihrem Leben, ihren Bräuchen, Traditionen und ihrem Glauben verbunden. Volksspiele sind ein wesentlicher Bestandteil der nationalen Kultur aller Völker, sie sind die ältesten Mittel der körperlichen, moralischen, arbeitstechnischen und ästhetischen Erziehung. In ihrer Gesamtheit synthetisieren sie Elemente des Volkstheaters, Volkslieder, Kinderfolklore.

Gegenstand der Untersuchung war das Spiel als Teil der nationalen Kultur, die die Geschichte, Lebensweise und Bräuche der Völker widerspiegelt. Die geleistete Arbeit ermöglichte die Feststellung, dass das Spiel jeder Nation eine Fundgrube menschlicher Kultur ist, dass das Spiel ein Teil der Volksseele ist, in der sich der nationale Charakter widerspiegelt.

Abschließend können wir sagen, dass während der Forschungsarbeit die von mir gestellten Aufgaben erfüllt wurden. Ich habe viele interessante Spiele kennengelernt. Das Unvergesslichste an meiner Arbeit ist das Zusammenstellen und Durchführen einer Umfrage, das Abhalten von Volksspielen mit den Jungs, das Studieren und Suchen von Material zu einem bestimmten Thema. Mir scheint, dass früher, als es noch keine Spielereien gab, die Menschen vor Langeweile "gestorben" sind. Aber das stimmt absolut nicht!

In den Volksspielen Deutschlands und Russlands wird deutlich, dass sich Erwachsene mit ganzem Herzen Spiele für Kinder ausgedacht haben und sie so an ein zukünftiges Erwachsenenleben gewöhnt haben. Spiele zeigen Respekt vor der Vergangenheit und Vertrauen in die Zukunft. Das Spiel ist ein Moment der Freude und des Glücks, der Freude und des Wettbewerbs, es gehört zum Leben eines jeden Kindes, genau wie die Arbeit für einen Erwachsenen. Die Welt der Kindheit darf nicht ohne Spiele sein!

Das Spiel beeinflusst nicht nur die Entwicklung des Kindes. sondern auch im Verhältnis zu den Eltern. Wenn auch ein Elternteil am Spiel beteiligt ist, steigt das Vertrauensgefühl zu Mama oder Papa, das Kind kann seine Geheimnisse teilen.

Volksspiele, egal in welchem ​​Land das Kind lebt, wirken sich auf eine harmonisch entwickelte Persönlichkeit aus!

Damit Volksspiele nicht verschwinden, müssen Sie nur lernen, wie man sie richtig spielt.

Und ich denke, mein Buch "Spielen deutsch und russisch" wird jedem helfen, sich mit einigen volkstümlichen deutschen und russischen Spielen vertraut zu machen. Und sogar spielen!

5. Bibliographie

Nr.

Bibliographische Angabe

Art der bibliographischen Angabe

1

Agamova N.S., Smatsova I.S., Morozov I.A. Volksspiele für Kinder. - M., 1995

Das Werk von zwei oder mehr Autoren

2

Baklanova I.T., Streltsova E.Y Volkskunstkultur u. Volkskunst Kultur - M., 2000

Das Werk von zwei oder mehr Autoren

3

Byleeva L.V. Russische Volksspiele. SPB-M.1988

Die Arbeit eines Autors

4

Ozhegov S.I. Erklärendes Wörterbuch der russischen Sprache / Ed. Prof. L. I. Skvortsova. - 28. Aufl. überarbeitet — M.: Mir i obrazovanie, 2014. — 1376 S.

Das Werk eines Autors

5

Pankeev I. Russische Volksspiele. - M., 1998

Das Werk eines Autors

6

Pyrkin I.V. Einfluss des wissenschaftlichen und technologischen Fortschritts auf die Entwicklung der Persönlichkeit und der psychischen Gesundheit einer Person // Wissenschaftliche Studentengemeinschaft des 21. Jahrhunderts. Geisteswissenschaften: Sa. Kunst. Durch Matte. IV Intern. Zucht. Wissenschaftlich-praktisch. Konf. Nr. 4. URL: sibac.info/archive/humanities/4.pdf

Konferenzmaterialien

7

Shangina II. Russische Kinder und ihre Spiele, Verlag Art-SPB, 2000

Die Arbeit eines Autors

8

Shishkina-Fisher E.M. Deutsche Volkskalenderrituale, Tänze und Lieder in Deutschland und Russland - Ein praktischer Leitfaden für Russlanddeutsche - 3. Aufl. Überarbeitet. und add.M.: AOO International Union of German Culture; "Gothic", 2002, S.328

Das Werk eines Autors. Fremdsprachiges Buch

9

Yurina, N.G. Ich kenne die Welt: Children's Encyclopedia: Toys / N.G.Yurina.–M.: AST Firm Publishing House LLC, Family Library Publishing House CJSC, 1999. - 496 S. Das Werk eines Autors

Das Werk eines Autors, Fremdsprachiges Buch

10

Ambros Josef „Spielbuch - mehr als 400 Spiele und Belustigungen für Schule und Haus“-, Wien 1874, 9. Auflage, Wien und Leipzig Fremdsprachiges Buch

Das Werk eines Autors, Fremdsprachiges Buch

11

Böhme Franz Magnus „Deutsches Kinderlied und Kinderspiel“ – Verlag Breitkopf und Härtel, 1897 – 750 Seiten

Das Werk eines Autors, Fremdsprachiges Buch

12

Jakob F.A.L.“ Deutsche Volks- und Turnspiele für Alt und Jung“ – ein Handbüchlein für Eltern, Lehrer, Erzieher, Kinder- und Jugendfreunde, Breslau 1865

Das Werk eines Autors, Fremdsprachiges Buch

13

Lange Franz „Volks-, Turn- und Gesellschaftsspiele. I. Teil: Spiele im Freien, II. Teil: Spiele im Zimmer und im Saal.“-Verlag Lebenskunst Heilkunst 1914(I) / 1925(II), Berlin, 1914

Das Werk eines Autors, Fremdsprachiges Buch

14

Wilkendorf Dieter , Haunschild Peter „SPIEL MIT-RATE MIT“-VERLAG NEUESLEBEN BERLIN,1958

Das Werk eines Autors, Fremdsprachiges Buch

15

https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%98%D0%B3%D1%80%D0%B0/. Die freie Enzyklopädie .Wikipedia.Game Internet-Ressourcen

Internet-Ressourcen

Beilage

Beilage 1

 

"Babki" "Laduschki"

"Die Schlacht im Schneestadt" “Verstecken”

"Brenner". “Bach”

"Gorodki""Lapta“

Beilage 2

Blinde Kuh”

Zicklein“ “Weber”

Markt”

Beilage 3

Das Spiel in der 1.Klasse

Das Spiel in der 8.Klasse

Просмотров работы: 45